Turnerschaft Göppingen durch erneute Niederlage so gut wie abgestiegen

von M.H. (Kommentare: 0)

Handball-Landesligist TS Göppingen verliert das Spiel bei der SG Herbrechtingen / Bohlheim nach schwacher 2. Halbzeit mit 34:21, und kann dadurch den Abstieg in die Bezirksliga nicht mehr verhindern. Die Mannschaft der TS fuhr mit einem auf Grund von Verletzungen und Krankheiten stark dezimierten Not-Kader nach Herbrechtingen. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, ehe der Gastgeber die Führung nach dem 2:2, auf 4:2 ausbaute. Bis zum 6:4 änderte sich nichts. Im Anschluss gelang es der TS durch die starke Leistung des TS Torhüters Julian Reik, den 7:7 Ausgleich zu erzielen. Die Gastgeber verzweifelten mit ihren Angriffsbemühungen reihenweise, was die TS zur eigenen 10:8 Führung nutzte. Auch zur Halbzeit lag die TS mit 11:10 in Führung, und spielte keineswegs wie ein Absteiger. Der Beginn verlief für die TS bis zur 40. Minute bei eigener 15:14 Führung noch gut, was sich aber nun unverhofft ändern sollte. Auf Grund nun zahlreicher Ballverluste und schlechten Torwürfen, erwachte nun die SG und rollte nun Angriff für Angriff auf das TS Tor zu, was mit einem 10:0!!! Lauf, der Gastgeber zur vorentscheidenden  24:15 Führung nutzte. Die TS war nun völlig von der Rolle, und musste nun dem schmalen Kader Tribut zollen. Bis zum Ende baute der Gastgeber die Führung auf ein 34:21 aus, und gewann verdient, wenn auch um etliche Tore zu hoch. In der nun folgenden spielfreien Zeit, gilt es die Köpfe frei zu bekommen, und die letzten Spiele der laufenden Saison noch mit dem einen oder anderen Sieg zu beenden, um dann in der nächsten Saison in der Bezirksliga den Umbruch zu vollziehen.  

TS Göppingen: Reik, Schlaudraff; Baireuther (1), Abbatangelo, Mühleis (3), Rupp (9/2), Troue (2), Maurer (1), Scheel (4), Weis (1).

Zurück

Einen Kommentar schreiben